Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Wochenend-Ausfluch ;-)

Hallo zusammen,

 

ich glaube wir sind uns einig wenn ich sage: Wochenenden sind etwas feines.

Ich kann in Ruhe ausschlafen und im Anschluss machen was ich möchte. Die Läden haben alle auf und das auch Sonntags. Eher geschlossen wird hier nichts. Ich denke das werde ich vermissen. 

Aber ich schweife ab. Ich möchte euch von meinem Wochenende erzählen.

Mein Freitag war recht ruhig. Ich habe meinen Bruder Abends vom Bahnhof abgeholt und dann haben wir uns mit der Planung des Wochenendes beschäftigt. Der Morgen beginnt entspannt. Ganz ruhig frühstücken und langsam fertig machen für den Tag. Den ersten Tag beginnen wir mit einem kleinen Ausflug zum Strand... zum Strand? Ja... es sind ungefähr 10 Grad und wir fahren zum Strand. Aber die Sonne scheint. Wir haben die Badehosen im Apartment gelassen. Einfach die Seele baumeln lassen. Der Strand ist recht verlassen. Gelegentlich sind Leute zu sehen. Ein paar Fischer und ein paar Familien. Das wars. Das bekannte rauschen der Wellen und das Knirschen des Sandes unter den Schuhen begleiten unsere Suche nach Muscheln als Andenken.

Uns zieht es weiter. Vom Strand geht es nach Deer Park zum Outlet Center. Shoppen. Im Grunde haben wir uns nur umgeschaut und weniger gekauft. Ein spätes Mittagessen war auch noch drin. Im Anschluss ging es dann nach Neu Amsterdam ;-)

Wir bahnen unseren Weg durch die Menschen in Richtung Time Square. Überall blinkt es und der Time Square ist schon weitem zu sehen. Wie die Fliegen. Alles pilgert zum Licht.

Die Stadt ist wieder mal sehr voll.  Der Time Square ist gerade bei Dunkelheit sehr beeindruckend und ein beliebter Treffpunkt. Autos schieben sich lautstark hupend durch den Verkehr. Die Stadt die niemals schläft ist gerade wohl ein bisschen aufgeputscht.

Ein bisschen Schuld trägt Jake. Jake Miller. Ein Star den wir alle nicht kannten, aber schon die Zugfahrt hat uns das Publikum näher gebracht. Aufgewühlte Pre-Teenager mit bemalten Shirts und Liebesbekundungen.

In der Stadt wartet eine Schlange an Leuten auf Einlass. Im Grunde müssen wir das Wort Schlange durch Anakonda ersetzen um klar zu machen WAS da wirklich gewartet hat. Eine riesen Anakonda, schnatternd und euphorisch wartend auf ein Konzert.

Nur weg hier. Wir suchen unser Abendessen. Wolfgangs Steakhouse. Ein Freund eines Freundes meines Bruders hat das empfohlen. Eigentlich kann mein Fastfood-verwöhnter Magen damit nicht viel anfangen. Wir sind alle noch relativ satt vom späten Mittag was uns die Entscheidung einer großen Steakplatte erschwert hat. Es gab Pommes und die Hauseiegen Sauce dazu. Über die Preise wird jetzt höflich geschwiegen, aber es war schon ein verdammt schickes Restaurant.

Der Kellner bringt eine Platte brunzelndes Fleisch an unseren Tisch. Und was für eine! Ich habe, ungelogen, nie so gutes Fleisch gegessen. Ich hätte gerne so viel mehr gegessen. Aber der Gürtel wurde schon geweitet und irgendwann ist nunmal Ende.

Mit vollen Bäuchen schleppen wir uns zum Bahnhof zurück. Dort stellen wir fest, dass unser Zug nicht bis zur Endstation durchfährt. Grund dafür sind Arbeiten auf den Gleisen. Wir werden die letzten 20 Minuten mit dem Bus fahren müssen. Immerhin ein direkt Bus. Unser Gefährt war nur leider hoffnungslos überfüllt. So kam es dann das mein Bruder die Fahrt stehend hinter sich bringen musste und ich mir eine 2er Reihe mit einem freundlichen Päärchen teilen durfte. Die Fahrt über sind wir dann ins Gespräch gekommen und haben noch den ein oder anderen Insider-Tipp bekommen.

Wir sind dennoch alle froh den Bahnhof zeitig zu erreichen. Damit ist unser Samstag Abend als Erfolg zu buchen und es geht relativ zeitig ins Bett. Das Fleisch fordert seinen Tribut.

 

Womit wir zum Sonntag kommen. Ich will mich kurz fassen: Riverhead ist das Schlagwort. Riverhead ist ein Ort Richtung Inselende auf Long Island. 50 Minuten Autofahrt und wir erreichen unser Ziel. Es ist wieder Zeit zum Geld ausgeben. Wir gehen einkaufen im Outlet Center.

Ich erspare euch die Details, aber die Koffer meiner Mitbewohner müssen voll werden. So war es ein langer und teils teurer Tag. Ein richtiger Ausfluch.

 

Für nächstes Wochenende werde ich euch wieder ein paar Bilder mitbringen und ein paar genauere Berichte.

Für heute war es das erstmal.

Bleibt gesund.

 

19.11.13 01:53

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Andreas Glandorf (19.11.13 08:16)
Jetzt muss ich aber mal ne Beschwerde einlegen.
Ich lese hier immer Futter für Bauch.

Wat is mit Futter für die Augen für die daheim gebliebenen??

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen